Innsbruck, Serfaus, Kühtai, Axamer Lizum

Ja…

3 Skigebiete in knapp 2,5 Tagen. Nicht schlecht würde ich mal behaupten! Und das alles mit einem handelsüblichen VW Polo in Pistaziengrün! Learjet wurde dieses mal im Hangar gelassen. Nach meinem spontanen Entschluss fuhr ich Donnerstag abend Richtung Innsbruck. Im Gepäck 2 Paar Ski, eine Unterbuxxe zum Wechseln und eine Ü-40-Polin. Soweit so gut!

In der Penthouse-Suite im stadtbekannten Hotel Jochen angekommen (5* versteht sich) gings erstmal zum Aprés-Ski. Das sah folgendermaßen aus: Ski wieder ins Auto, McDrive und GO. Das war um 20h. Ziel war die Axamer Lizum (heißt das wirklich “die”?!).

schön das skimodel!

90 on to BS dumm in die kamera schaun (mit Terminatoraugen)

Da Jochen leider be-, bzw. verhindert war konnte ich mich über jede Menge Pics freuen (1000 Dank dafyr). Vor allem am Wallride zeigte ich gleich mein gesamtes Können (NOT):

ähm ja...

ähm ja...

Nach 4-5 Versuchen gings dann einigermaßen

I'm Pro... -.-

I'm Pro... -.-

Highlight des Abends war dann mein wochenlang vorbereiteter Signaturemove: der Cheesburgergrind! Nachteil: nach 5 Versuchen an der frischen Luft schmeckt das Objekt der Begierde ungefähr so gut wie ne Schuhesohle (aus einem Skischuh). Profiausleuchter Jochen hatte übrigens alle Obstacles mit Hilfe unserer 2 Handy-Taschenlampen ins rechte Licht gerückt! Hammer!

cheeseburgergrind (signaturemove)

cheeseburgergrind (signaturemove)

Geil, dank dem ganzen Gehike war ich schon vor dem ersten eigentlichen Skitag im Arsch! Am nächsten Morgen ging’s dann ins Kühtai, wo ichbis dahin auch noch nicht war. Somit waren schonmal 2 neue Gebiete (bzw. Parks) an 1,5 Tagen erkundet. Nennt mich Magellan!

Später trafen noch Tobi, Pati, Erik, Petra, Katha (noch wer?!) ein, sodass es wieder ein sehr spaßiger Tag wurde. Leider war der Park ziemlich gammelig bis gar nicht geshaped, sodass wir selbst Hand anlegen mussten. Jochen hat dann vor lauter Langeweile mit seinem Skistock noch parallele Linien in sämtliche Pisten gemalt:

die letzten 500 linien

die letzten 500 linien

Die Rails waren nach entsprechender Behandlung denn auch fahrbar, wenn auch ziemlich hoch (falls man breitbeinig aufkommt –> Eier adé=) )

Omeletterail #1

Omeletterail #1

Nachdem ich 2x dick auf der Fresse landete ging es dann – leider erst zum 2. Mal diese Saison – zu den Kickern, genauer genommen zum obersten.Der entpuppte sich nach anfänglicher Skepsis als gut geshaped (vielen Dank an die schwulen Snowboard-Proleten!!). Der Pop war sogar so nice, dass Pati nur noch knapp eine Kollision mit einem Passagierflugzeug vermeiden konnte:

Mayday Mayday

Mayday Mayday

Tobi in Aktion:

TJA!!! Da gucken die schneebrettboi$!!

TJA!!! Da gucken die schneebrettboi$!!

Meine Wenigkeit:

yippi

yippi

Nach einigen hecklastigen Landungen waren meine Skienbeine (h3h3) ganz gut mit von der Partie. Allerdings stand ihnen noch ein Tag im Park von Serfaus bevor. Hin ging’s in der Grünen Minna, wobei Jochen, Fabi und Raphi platzsparend verstaut wurden. Erneut wurden alle Mann wieder dermaßen kreativ. Jochens Signature-Move:

disabled one-foot-bonk

disabled one-foot-bonk

Auf dem s!cKe$tEn Obstacle dann diese kranke Aktion von mir:

WTF!!!

WTF!!!

Weiter unten im Park:

Raphi on t3h Downrail

Raphi on t3h Downrail

Fabi packt gleich auch noch einen aus (allerdings keinen Trick, hihi)

;-)

;-)

Naja auf den Kickern sah ich dann alt aus. Fast so als ob ich knapp 10 Jahre älter wär als die d00dZ!!!! LOL!!!! Raphi glänzte mit 3ern, 5ern und sogar nem 7er in der Frühlingssonne.

Fabi 1st Try FF @ Park STICKED!

Fabi 1st Try FF @ Park STICKED!

Des weiteren:

Raphi @ No-Poled 540 (?)

Raphi @ No-Poled 540 (?)

Außerdem stand Fabi seinen ersten 5er gleich mal ganz easy (halb 5 nachmittags, just click):

1st try 5er sticked BAEM

Alles in allem mal wieder ein sehr schönes Wochenende, auch wenn Jochen nicht so richtig fahren konnte. Aber noch ein paar Stunden mehr und er hätte die knuckle Fronts auch mit einem Ski versucht, so hei$$ wie er war :D

So far so good!

Tags: , , , , , , , , , , ,

Eine Antwort zu “Innsbruck, Serfaus, Kühtai, Axamer Lizum”

  1. Josh sagt:

    nett geschrieben. nette fotos. schade das mein signaturemove brustkorb on – knie off bzw der boots-90 nich fotografisch festgehalten wurde..

Hinterlasse eine Antwort