Innsbruck / Serfaus Tag II

Wie erwähnt war das Wochenende recht anstrengend. Grund dafür waren zwei sehr geile Tage in Innbruck bzw. Serfaus-Fiss-Ladis. Da der zweite Tag der etwas spektakulärere war, fange ich auch gleich mit diesem an:

Los ging’s um halb 8 (*kotz*) in Tobi’s Corsa-Truppentransporter. Zunächst noch entspannt zu zweit wurden dann Pati und Jochen abgeholt – jeder mit 2 Paar ski of course!!! – so das allein die Fahrt schon erlebnisreicher war als das, was den meisten Menschen in ihrem gesamten Leben wiederfahren wird! Jochen und Pati machten sich dann auch sogleich im Entertainment-Bereich mit Bar und Leinwand breit:

kuscheltime

Aber nunja! So kam man sich dann auch gleich viel näher. Am Parkplatz angekommen waren wir natürlich die Oberchiefs mit unserem PRO-Equip :-) Insgesamt ist es schon erstaunlich was so alles in ein derart kleines Auto passt. Ehrlich gesagt frage ich mich mittlerweile, warum es überhaupt andere Autos als Opel Corsas gibt?

auto.rar entpackt

Im Anschluss ging es mit Chunky fries am Fuß und den Golden Longs am Rucksack quer durchs Gebiet bis hin zum Park wo die Pommes zunächst mal zum abkühlen deponiert wurden. Den Hang, den tobi und Jochen am Tag zuvor ausgeguckt hatten, ließen wir aufgrund des Hike-Aufwands aus und widmeten uns dann einem etwas weniger anspruchsvollen (das bezog sich allerdings nur aufs Hiken, hihi). Hier gleich mal Pati mit dem neuen Jon Olsson GO_Ogle-Prototypen:

hike1

Weiter gings dann (Gott sei dank wieder auf Skiern) auf dem Grat,

hike3

bis wir einen geeigneten Einstieg gefunden hatten (Teilweise waren die Wechten doch etwas zu hoch). Der sah letztendlich folgendermaßen aus:

blaue Piste 1

Ich persönlich dachte mir “WTF!!” :-D Einmal weil das die erste Line dieses Kalibers für mich war, und außerdem.. nunja weil ich einfach ziemlichen Respekt vor dem hatte was ich da sah! Die anderen Bois waren dagegen sehr entspannt, die Erfahrung machts halt :-) Folglich startete der Herr Jochen gleich mal durch:

Kaum steil du!!!

Da ich mir schon sowas in der Art dachte, was mir gleich blühen würde, fuhr ich als Zweiter. Das stellte sich sich sogleich als Top-Prediction heraus, da sich nach ca. 3-4 wirklich smoothen Turns im steilsten Stück mein rechter Ski verabschiedete! Das lag wohl v.a. daran, dass ich erst zum 2. Mal auf den Dingern stand und dementsprechend meine Bindung zu locker hatte. Da stand ich nun in ~40° mit einem Ski und einem Stock (hatte vergessen die Schlaufen zu nutzen, omg) – GEIEL!

Freundlicherweise holte mir Pati den senkrecht im Schnee steckenden Ski, wobei mir sein slush bei jedem Schwung eine kleine Gänsehaut sponsorte :-) Daraufhin fuhr ich die nächsten 5-6 Turns mit einem Stock zu meinem zweiten (easy going, you know!!).

Nach diesem anfänglichen Chaos kam dann die Kür: ca. 7-8 Hammergeile schnelle Turns auf dem scheinbar unendlichen Schneefeld! Awwww man war das Geil! Echt unbeschreiblich – aber seht selbst:

WOOOOOOHOOOOOO

Nach mir kamen Tobi und Pati ohne größere (abgesehen von einem kleinen Slush-Intermezzo von Tobi) Probleme runter. Auch wenn es für die drei nicht die erste Line dieser Art war (im Gegensatz zu mir) waren sie glaub ich trotzdem ziemlich stoked! Das Ergebnis unser aller Arbeit war dann auch dementsprechend schön anzusehen:

schicker zopf die dameDa das Wetter nach dem anschließenden Hike zurück in die Zivilisation nicht mehr das wahre war, konnten wir leider nicht noch einen Run starten (Ich war ehrlich gesagt aber auch so stoked, ich hätte wenn wohl eine einfachere Line genommen). Aber nichtsdestotrotz war diese oben krass genug um den Tag einen Erfolg nennen zu können! Hier nochmal die Line aus der Totalen:

sic_alla_sic :D

Anschließend machten wir uns recht zeitig vom Acker (Nochmal Merci dafür!) da ich meinem Bruder versprochen hatte pünktlich zurück in IBK zu sein. Außerdem musste das Auto noch fachmännisch gepackt werden:

gruess dich

Jochens Hintern kenn ich vom anschnallen jetzt im übrigen auch sehr gut

auto4

Soooo unbequem kann es übrigens gar nicht gewesen sein, da Jochen und Pati erstmal fein die komplette Rückfahrt geratzt haben, hehe :-)

Alles in allem hatten wir vier auf jeden Fall einen richtig geilen Skitag! Darüber hinaus gefiel mir auch, dass ich die Bois vorher quasi überhaupt nicht kannte (außer Jochen aus dem dubiosen Internetzchat Skype!!) und wir trotzdem eine heiden Spaß hatten!

Und eins weiß ich auf jeden Fall: I’ll be back :-D *CLAPCLAP*

<3<3<3

die boiz

Tags: , , , , , , , , ,

Eine Antwort zu “Innsbruck / Serfaus Tag II”

  1. ALPBACHTAL // POW-TAG #1 2009 - F A S K I S M \ - Freeski Skiblog sagt:

    [...] restlichen Skitagen sollte auch nur noch einer vom Stoke in der gleichen Liga spielen, siehe meinen Eröffnungspost für meinen [...]

Hinterlasse eine Antwort