Saisonabschluss: Spring Classics Kaunertal

Alles hat ein Ende, nur die Wur$t hat zwei!

Da die Saison keine Wurst ist, hat sie aber immerhin eins. Meines trug sich am vergangenen Wochenende zu, als es ausnahmsweise mal wieder hieß “Skifoan”. Anlass war in erster Linie mein neuer Sticker, den ich wenigstens diese Saison noch einfahren wollte:

Fuhr sich wirklich gut!

Fuhr sich wirklich gut!

Bevor es allerdings dazu kam musste folgende Problematik angegangen werden, und zwar die Mitfahrgelegenheits-kompatible Verpackung des gesamten Equipment:

Inkl. frischer Unterbuchsen!

Inkl. frischer Unterbuch$en!

Erschwert wurde das Ganze dadurch, das man (= Pait, Jochen, Ich) nicht so recht wusste ob die Übernachtung in einem Erdloch, einer Gletscherspalte oder doch im Zelt stattfinden sollte. Daher durfte auch die oben deutlich hervorgehobene Not-Rolle nicht fehlen. Um Platz zu sparen gings gleich mit Skiklamotten an in die Ubahn und anschließend ins Auto. Sehr fein bei 20°C.

In Innsbruck (wie so selten während der letzten Skitage) angekommen, wartete Pati schon mit einer kulinarischen Finesse auf: Steak mit Curry-Reis und Preiselbeeren (!)! Anschließend ging’s zeitig ins Bettchen um möglichst früh am “STIZZLE” zu sein wie man in Hochdeutsch zu sagen pflegt.

Das waren wir dann sogar auch, denn zum Skifahren steht ja jeder gerne auf. Jochen wurde auf der Rückbank festgezurrt und schon gings – nach der Maut i.H.v. 60 € (Vorsicht, Insider) – die Gletscherstraße hinauf.

Blick auf den Gletschersee

Blick auf den Gletschersee

Das ganze erfolgte selbstverständlich standesgemäß im Jaguar S-Type, denn man ist ja schließlich Pro-Skier:

Die Bois

Die Bois

Nachdem alles eingecremt war (Rosette inkl.) ging es dann vom Parkplatz in den Park, wo uns alle schon sehnsüchtig erwarteten. Geil war derweil, dass der Wetterbericht mal wieder so präzise war wie .. nunja, <an dieser Stelle fällt mir gerade nichts originelles ein>. Stimmte aber jedenfalls überhaupt nicht: anstatt Wolken/Regen und sonstiger apokalyptischer Vorboten fanden wir (bis auf So. Nachmittag) ausschließlich den blauen Vogel vor. Leider war die (Sport-)Sonnencreme zu gut, um ein Googleface entstehen zu lassen (DAMN!).

Oben sah’s dann dementsprechend aus:

Links Pipe/Kickerline, Rechts Jibline

Links Pipe/Kickerline, Rechts Jibline

Pati nutze sogleich die Gunst der Stunde um gleich zu Beginn alles aus sich rauszuholen:

"Nene, ich bin fit!"

"Nene, ich bin fit!"

Letztendlich fuhren wir den gesamten Tag zu Dritt (bzw. zu viert, da Tobi ebenfalls ein paar Runs lang vor Ort war) ohne auch nur ein einziges Bild/Video zu machen. Nunja! Nachdem wir den Skitag komplett ausgereizt hatten (ich hatte im Laufe des Tages auch meine Kanten in Form gefeilt) gönnten wir uns noch eine Stunde Relaxen im weltweit bekannten Feichtener Megaschwimmbad, in dem auch am späten Abend die Party des Jahrtausends steigen sollte!

Pati der dreiste Boi versuchte es dort an der Kasse natürlich gleich mal mit gefälschter Regiocard (das darauf geklebte Foto sah ihm so ähnlich, dass es für den Kassierer schon ZU ähnlich war!!!) und ich zahlte mit meinen 6,50 € Eintritt gleich noch die 2 Bands auf der Jahrtausendparty sowie deren Rente. Aber egal, relaxen muss sein – schließlich ist man ja Pro.

Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen hinsichtlich Kampieren konnten wir uns ein Zimmer für schlappe 14€/Nacht ergattern, wohl auch weil wir mit unserem schwarzen Jaguar einen ziemlich ärmlichen Eindruck auf eine nette alte Dame machten.

Pati & Jochen (RIP Nachttischlampe)

Jochen & Pati & Nachttischlampe (R.I.P.)

Am nächsten Tag – Tobi war (mit Bene) von Innsbruck aus schon vor uns oben (LOL wozu dann da pennen!!!!) – gings dann in medialer Hinsicht etwas umfangreicher zu. Die folgenden Bilder sprechen dann für sich:

Jochen: Flat 5

Jochen: Flat 5

Me: 360 reverse uncrossed mute (OHA!)

Me: 360 reverse uncrossed mute (OHA!)

Und zu Guter letzt:

Hm...bisschen zu einfach so'n Downrail.. zzzzZZZ :-D

Hm...bisschen zu einfach so'n Downrail.. zzzzZZZ :-D

Of course gibts noch ein paar andere Bilder. Die werden nachgetragen, sobald sie mir übergeben wurden.

Hier noch der heiß ersehnte Edit vom WE:

GUCCI BAN-DANNA

Produziert von Meister-Editierer Jochen höchst unpersönlich!

Fazit: Geiles Wochenende, geiles Wetter, sehr viel Spaß, gelungener Saisonabschluss 2008/09 für mich!

Tags: , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort